Escort Essen
Sehenswürdigkeiten in Essen (Date Ideen)
17. Februar 2017
Escort Köln
Sehenswürdigkeiten in Köln (Date Ideen)
17. Februar 2017
alle anzeigen
Escort Düsseldorf

Escort Düsseldorf

Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf

Düsseldorf ist mehr als 700 Jahre alt und erhielt im Jahre 1288 das Stadtrecht. Damals gab es nur ein paar Häuser, eine Kirche, die Lambertuskirche, sowie eine Straße. Im Umkreis der gotischen Hallenkirche mit dem schiefen Turm hat sich das kleinstädtische Flair bestens erhalten. Von dort aus entwickelte sich die Stadt zunächst langsam weiter.

Als vor 600 Jahren Düsseldorf zur Residenz des Herzogtums Berg wurde, erlebte der Ort einen Entwicklungsschub. Heute präsentiert sich die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens als liebens- und lebenswert, multikulturell und modern sowie tolerant und traditionsbewusst. Die Stadt ist sehr vielseitig und es gibt einiges zu entdecken. Hier ein paar Infos vom Escort Düsseldorf.

Düsseldorfer Altstadt

Der historische Kern der Landeshauptstadt steht für Abwechslung und Vielfalt. Mit seinen vielen Lokalen und engen Gassen versprüht das nur circa einen halben Quadratkilometer große Viertel einen ganz besonderen Charme.

Über 250 Restaurants, Bars und Kneipen befinden sich auf der „längsten Theke der Welt“. Hier reihen sich szenige In-Lokale an urige Brauereien und gemütliche Studentenkneipen. Für einen unvergesslichen Shoppingspaß sorgen die ausgefallenen Shops, Geschäfte und Boutiquen. Im Gegensatz zur vornehmen Kö ist hier auch etwas für Schnäppchenjäger dabei.

Darüber hinaus bietet die Altstadt eine breite Auswahl an verschiedenen Museen und ist somit ein Mekka für kulturell interessierte Gäste. Von internationaler Malerei, moderner Kunst, Düsseldorfer Stadtgeschichte, Film, Keramik bis hin zur Rheinschifffahrt ist hier alles zu finden.

Vor allem in den Abend- und Nachtstunden ist dieser Ort ein Magnet für Menschen aller Altersklassen. Für eine ausgelassene Atmosphäre auf der Partymeile sorgen zahlreiche Bands, die Livemusik in unterschiedlichsten Stilrichtungen spielen. Wer nach diesem abwechslungsreichen Programm ein wenig Erholung braucht, kann eine gemütliche Fahrt über den Rhein von der Altstadt aus starten.

Schloss Benrath

Dieser touristische Anziehungspunkt befindet sich im Süden Düsseldorfs. Es steht seit 1996 unter Denkmalschutz und ist das bedeutendste architektonische Gesamtkunstwerk der Landeshauptstadt.

Das Lustschloss mit Kanalsystem, Weihern und Jagdpark wurde Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut. Heute sind in der Schlossanlage verschiedene Museen untergebracht. Beispielsweise ist das Museum für europäische Gartenkunst zu nennen, in welchem vor allem Plastiken, Gemälde und Strukturen ausgestellt werden. Weiterhin ist hier das Museum für Naturkunde untergebracht. Öffentliche Führungen finden jeden ersten Sonntag des Monats um 11:00 Uhr statt. Der ausgedehnte Schlosspark, welcher aus einem englischen und französischen Garten besteht, lädt zu einem erholsamen Spaziergang ein. Zweimal im Jahr findet dort am Abend ein klassisches Konzert statt. Oftmals werden dann Tische mit Champagnerflaschen und Kerzenleuchtern aneinandergereiht und man veranstaltet ein Abendpicknick in historisch-romantischer Atmosphäre. Darüber hinaus bieten das Schloss für eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern verschiedene Führungen an. So erhält der Besucher einen Einblick in die wunderschönen Räumlichkeiten und kann den Übergang zwischen Rokoko und Barock zum Klassizismus bestaunen.

Rheinturm

Das 234 Meter hohe, markante Wahrzeichen der Düsseldorfer Rheinkulisse ist das höchste Bauwerk der Landeshauptstadt. Dieser Fernsehturm befindet sich am Eingang des Medienhafens unmittelbar neben dem Landtag Nordrhein-Westfalens. Auf einer Höhe von 172,5 Metern finden Besucher ein Restaurant, welches sich binnen einer Stunde einmal komplett um die eigene Achse dreht.

Öffnungszeiten

Zwischen 12: 00 Uhr bis 17: 30 Uhr dreht sich das Restaurant aus technischen Gründen in eine Richtung, um sich von 18:30 Uhr bis 1:00 Uhr nachts in die entgegengesetzte zu drehen. Unterhalb der Gaststätte haben Gäste auf einer Aussichtsplattform einen atemberaubenden Blick auf die Altstadt, den Rhein, den Medienhafen sowie die Königsallee. Weiterhin besitzt das markante Wahrzeichen auf der Nordostseite eine Lichtskulptur, auf welcher von der Altstadt aus die Uhrzeit gelesen werden kann. Diese Installation ist laut dem Guinnessbuch der Rekorde die größte Dezimaluhr der Erde.

Merken